IDEALVEREIN

Freunde des THEATER UNTERM REGENBOGEN


Warum?

Nur durch Kunst und Kultur kann gemeinschaftliches Leben gelingen. Ein Theater als Institution ist Kultur, Leben und Erleben.


Wer?

Ansprechen möchten wir all Jene, denen der Erhalt des Theaters am Herzen liegt.


Wie?

Durch unsere Mitgliedschaft können wir gemeinsam das Theater auf vielfältige Weise unterstützen.


Und


dann?


Dafür feiern wir miteinander, z.B.


eine Premiere, treffen uns zu Sonderveranstaltungen
– und natürlich gibt es für Mitglieder ermäßigten Eintritt.
Bei Abendveranstaltungen 2,– €;
Kinderveranstaltungen 1,– €

 

Der Verein: Was bisher geschah

 

Der erste Schritt zur Vereinsgründung wurde im Sommer 2006 bei einer ersten Versammlung unternommen. Die Anzahl der Gäste, die der Einladung folgten, zeigte deutlich, dass ein großes Interesse an der Arbeit von Veit-Utz Bross und seinem Theater besteht. Die Stadt Waiblingen, vertreten durch Herrn OB Hesky und Kulturamtsleiter Herrn Beck war ebenso vertreten wie der Kreis mit Herrn Landrat Fuchs, sowie dem "Alt-Landrat" Herrn Lessing. Die Gründungsversammlung selbst fand im Oktober 2006 statt.

Die Vorbereitungen hierfür wurden von der Anwaltskanzlei Dornbach-Mackh, Herrn Mackh bzw, Herrn Häussler getroffen. Dank dieser Vorarbeit konnte dann der Verein bereits im Dezember seine gemeinnützige Anerkennung entgegennehmen und ist seit 3.1.2007 eingetragener Verein beim Vereinsregister des Amtsgerichts Waiblingen.

 

Die Mitglieder/der Vorstand

So unterschiedlich die Charaktere der im Theater agierenden Puppen, so unterschiedlich sollte sich auch die Mitgliedschaft eines Vereins zusammensetzen. Willkommen ist jeder der das Theater mit unterstützen möchte.

Der Vorstand besteht satzungsgemäß aus 4 Mitgliedern.
1. Vorsitzender: Peter Kundmüller, Waiblingen
2. Vorsitzender: Konrad Jelden, Waiblingen
Schriftführerin: Karin Schiegg, Fellbach
Kassierer: Dieter Behr, Waiblingen

 

Aktuelle Aktivitäten: Was steht an?

Das Altstadtfest wurde in diesem Jahr erstmalig vom Verein organisiert und war, trotz der Wetterkapriolen durchaus ein Erfolg! Dank dem eifrigen Einsatz einiger Mitglieder können wir mit dieser Premiere zufrieden sein.

Nach der Sommerpause des Theaters geht es gleich mit zwei Premieren weiter. Ein Kasper-Kinderstück und die Nachtgeschichten sind in der Vorbereitung.

 

Und nun: Noch Fragen?

Wenn ja, stehe ich Ihnen telefonisch gerne zur Verfügung:
Peter Kundmüller 0 71 51 / 1 88 24

Wenn nein, einfach Beitritserklärung als PDF herunterladen und ausgefüllt an den Verein schicken.

Download
Beitritserklärung
Beitritserklärung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 32.1 KB